Blogger für Flüchtlinge

Häufig werden Online-Aktivisten, Blogger und Co. des „Slacktivism“ beschuldigt. Man impliziert damit, dass echte Veränderung nicht vom heimischen Sofa aus angestoßen werden könne. Das mag zum Teil stimmen, aber es gibt eine konzertierte Aktion von Bloggern, die gerade das Gegenteil beweist – auch weil sie sich nicht auf den digitalen Raum beschränkt.

Karla Paul, Paul Huizing, Nico Lumma und Stevan Paul haben die Initiative #BloggerFuerFluechtlinge ins Leben gerufen. Und die Welle an Hilfsbereitschaft, die auch dadurch ausgelöst wurde, ist bereits massiv. Dank Béa Beste gibt es nun auch tolle Visuals für die Aktion.

11846770_10205818916049813_4747181271612604921_n

Ihr könnt hier spenden. Und bitte verbreitet die Aktion über Eure Kanäle: Blogs, Facebook, Twitter & Co. Natürlich könnt Ihr Euch auch anderweitig engagieren, Hauptsache es tut sich etwas Entscheidendes in unserem Land, in dem Flüchtlingsheime brennen und die Ärmsten der Armen angefeindet werden. #refugeeswelcome und #Haltungzeigen sind nur zwei Hashtags, die die richtige Richtung zeigen. Wir warten nicht auf die Politik, wir tun etwas!

Update: Inzwischen ist die Website von #BloggerFuerFluechtlinge online gegangen. Nun ist es noch einfacher für alle Blogger_innen, Podcaster_innen und Vlogger_innen die Aktion zu unterstützen. Aber auch alle anderen können aktiv werden: Nutzt Eure Netzwerke und verbreitet diesen Link um auf die Spendenaktion hinzuweisen. Nutzt den Hashtag #BloggerFuerFluechtlinge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s